Click Through Rate – CTR

Allgemein

CTR“ ist die Abkürzung für „Click Through Rate“ und gibt Auskunft über die Wirkung einer Anzeige oder eines Textes. Die Click Through Rate berechnet sich aus dem Verhältnis der Anzeigehäufigkeit und der Klickrate auf diese Anzeige: Wird eine Werbung genau 200 Mal angezeigt und dabei vier Mal geklickt, so liegt die CTR bei zwei Prozent. Die Click Through Rate errechnet sich also als Quotient aus den Klicks auf die Werbeanzeige und der Zahl der Impressionen mal 100.

Eine genaue Zahl zu durchschnittlichen Click Through Rates gibt es nicht. Diese Zahl hängt stark vom verwendeten Medium und den Inhalten ab. Klassische Werbebanner haben häufig eine niedrige Click Through Rate. Facebook Ads hingegen – so zumindest die Angaben – erzielen oft CTRs von bis zu 12 Prozent. Wie gut eine Anzeige wirklich funktioniert lässt sich mit Hilfe verschiedener Tools analysieren. Die interne Click Through Rate der eigenen Seite lässt sich hingegen auch über den Google Tag Manager ermitteln. Die SERP-CTRs werden sogar in den Google Webmaster Tools bereitgestellt.

Conversion und CTR

Werbekampagnen sollten grds. nicht auf eine hohe Click Through Rate ausgelegt werden. Im Vordergrund sollte stets die Conversion-Rate stehen, also die durchschnittliche Rate von Usern, die nicht nur auf eine Anzeige klicken, sondern anschließend noch einen Kauf oder eine Bestellung tätigen. Eine CTR von vier Prozent ist irrelevant, wenn von diesen vier Prozent nur wenige Prozent wirklich etwas kaufen. Google AdWords Anzeigen sind hier ein gutes Beispiel: Der Anzeigenpreis errechnet sich pro Klick auf eine eingeblendete Werbung, nicht nach der Conversion.

Der Erfolg einer Kampagne kann also nur aus dem Verhältnis von CTR und Conversion Rate bestimmt werden!

CTR und Suchmaschinenoptimierung

Die Click Through Rate ist eigentlich ein klassisches Instrument für SEM oder SEA. Im Bereich SEO wird die CTR als Key Performance Indicator nur dann relevant, wenn

  • Klicks auf einen Affiliate Link gemessen werden sollen oder wenn getrackt werden soll, wieviele Kunden auch tatsächlich etwas in den Warenkorb legen
  • wenn überwacht werden soll, wie häufig ein Suchergebnis in den Google Ergebnissen angeklickt wird

Wird also insgesamt 200 Mal am Tag ein Suchergebnis zu einem bestimmten Keyword ausgegeben und klicken insgesamt 50 Leute auf ein bestimmtes Suchergebnis, dann liegt die SERP-CTR bei 25 Prozent. Eine hohe Click Through Rate gibt in diesem Falle Auskunft darüber, wie ansprechend ein Suchergebnis für die Gesamtheit der User ist. Im Idealfall ist dann die Conversion-Rate ähnlich hoch.