Zugriffszähler

Allgemein

Ein Zugriffszähler – auch Counter (engl. für Zähler), Hit Counter oder Webcounter – ermittelt, wie oft eine Webseite aufgerufen wird. Oftmals geschieht dies über Zählpixel, die Zugriffszahlen können öffentlich angezeigt werden.

Funktionsweise

Der Besucherzähler einer Webseite wird meistens durch ein Zählpixel realisiert. Dies ist in den meisten Fällen eine 1×1-Pixel großes transparentes Bild, welches in die Webseiten eingebunden wurde. In Kombination mit einem Serverseitigen Scripts des Counteranbieters, kann ermittelt werrden, wie oft das Bild angefordert, bzw. heruntergeladen wurde. Die Anzahl wird in einer Datenbank gespeichert. Der Counteranbieter bietet oftmals einen „Zähler-Code“ an, der zusätzlich in die eigene Webseite mit eingebaut werden kann. Über eine Benutzer-ID kann der Webseitenbetreiber eindeutig identifiziert werden und die richtigen Daten übermittelt werden. Die Darstellung des Zugriffserzähler erfolgt meist über eine Grafik die individuell eingebunden werden kann.

Moderne Webseiten setzen oftmals komplette Analyse-Tools wie Google-Analytics ein, um Besucherzugriffe und -ströme zu messen und zu anaylsieren.

Die Analyse-Tools liefern detaillierte Statistiken die über eine eingebundene JavaScript-Datei ermittelt wird. Über JavaScript lässt sich ein Großteil der Benutzer-Interaktionen auslesen. Besuchte Seiten werden ebenso ausgelesen, wie der verwendete Browser, Bildschirmauflösung oder Plug-Ins, die vom Besucher benutzt werden. Geo-Datenbanken ermöglichen mittlerweile die Analyse des Aufenthaltsortes des Users. Mittels IP und den Geo-Daten, kann ermittelt werden aus welchem Land, Region oder Ort der Besucher kommt. Diese Informationen werden an die URL zu dem eben Anbieter angehängt und dort gespeichert. Der Serviceanbieter stellt die gesammelten Information dem Webseitenbetreiber über ein gesicherte Webseite zur Verfügung.

Hinweispflicht

Innerhalb Deutschlands muß der Webseitenbetreiber dem Benutzer darüber in Kenntnisse setzen, dass Daten vom User gespeichert werden und Anaylse-Tools zum Einsatz kommen. Diesen Hinweise findet man meistens im Disclaimer der Webseiten.